Springblut
Springpferdezucht aus Überzeugung mit Vollblut!

Tagebuch Dance all Day

  • DayTag1
    DayTag1

15. Mai 2018

Vor ihrer Geburt war mit ihrer Mutter so ziemlich alles schief gelaufen, was mit einer hoch tragenden Zuchtstute nur schief laufen kann. Die Zaubermaus wurde auf der Weide getreten, musste lange einen an sich "unproblematischen" Schaden (nur Fleisch, Knochen und Sehnen nicht betroffen) auskurieren. Dann der Supergau beim Fäden ziehen, wo schon alles ausgestanden schien; eine heftige Wundinfektion und Stute mit hohem Fieber wieder in der Klinik. Der verhaltene Einsatz von Medikamenten aufgrund der Trächtigkeit führte dazu, dass es der Stute noch einmal richtig schlecht ging. Dann die sicher wohlmeinenden, aber furchtbaren Worte des Tierarztes: "Ich würde für das Fohlen vorsichtshalber keine allzu hohen Erwartungen haben." Nach all den Reha-Maßnahmen mit der Mutter war mir an dem Punkt nur eins wichtig: Hauptsache gesund!

Ich war bei der Geburt kurz vor 23:00 Uhr natürlich dabei und nervlich ziemlich am Ende. Aber es lief einfach wunderbar, ich musste ihr kaum helfen, weil meine Zaubermaus auch als Maidenstute alles alleine gemeistert hat. Ich war so stolz auf sie!

Und da lag sie nun, die Kleine. Putzmunter und schon sehr bald auf den Beinen. Auf den ersten Blick alles dran. Was für eine Erleichterung!

Wirklich außergewöhnlich war ihr erstes Aufstehen. Sie stellte sich nämlich genau ein Mal hin und marschierte sogleich drauflos, ohne jemals wieder umzufallen. Das habe ich so bewusst und so schnell bei einem Warmblutfohlen noch nie gesehen. Beim Milch saufen verweigerte sie kategorisch jede Unterstützung meinerseits und wollte lieber alles alleine machen. Ich ließ sie gewähren und das klappte dann auch ruckzuck ganz allein.

Erleichterung wich Tränen der Rührung, als ich der Kleinen die Nacht über weiter zusah. Was für ein Kampfgeist! Die Gratulanten am frühen Morgen waren zwar leicht irritiert, als ich dem Fohlen schon nach wenigen Stunden auf der Welt allerlei Charaktereigenschaften zusprach, aber da war ich mir sicher: Die Kleine ist etwas ganz Besonderes!


  • DayTag3
    DayTag3

18. Mai 2018 - Sprungsuchmaschine (wie die Großmutter!)

Gerade mal zarte 3 Tage alt, aber sie will schon hoch hinaus und sucht sich die Sprünge selbst!

Den Reifen hat sie mit voller Absicht anvisiert, wie auch schon diverse Wasserbottiche (da war ich aber mit der Kamera nicht schnell genug). Wir üben schon mal für den Springparcours. So war das wohl gemeint, wenn man sagt, da springt schon das Papier von alleine.


  • Day_Wall
    Day_Wall

27. Mai 2018 - Pure Freude

Ich glaube auch für den Derbywall brauchen wir uns später keine Gedanken machen. Denn die Kleine erkundet mit größter Freude den Wall am Rande des Dressurplatzes, den wir zum Wälzen nach der Dusche ihrer Mutter aufgesucht haben. Innerhalb kürzester Zeit fegt die Kleine nicht nur erkundend im Schritt, sondern gleich im wilden Galopp über die Ecken hoch und runter. Auf dem Foto kommt die Höhe leider nicht ganz zur Geltung.


  • Day_Sprung1_1
    Day_Sprung1_1
  • Day_Sprung2
    Day_Sprung2

3. Juni 2018 - Parcours Begehung

Das mit der Frühprägung nehme ich ernst. Es schadet sicher nicht, mit den kleinen Fohlen schon mal einen Ausflug über den heimischen Springplatz zu machen. Was sie erst aus der Ferne beäugt, muss dann natürlich auch aus der Nähe genau begutachtet werden.


  • DayWälzWeide
    DayWälzWeide

27. Mai 2019 - wilde Hummel!

Handyfotos von Jährlingen soll man nicht herzeigen. Dieses hier schon! Ich hatte mich auf die Weide gesetzt, um den Youngstern zuzuschauen, da legt sie sich gewohnt vertraut zu mir. Nach wenigen Minuten musste sich unbedingt wild gewälzt werden und ich habe spontan einen Schnappschuss mit dem Handy von ihr gemacht. Sie bringt mich immer wieder zum lachen!