Springblut
Springpferdezucht aus Überzeugung mit Vollblut!

Warum Diarado?



Für mich war Diarado bereits anlässlich seiner Körung eine echte Erscheinung von einem Hengst. Er hat eine Ausstrahlung, wie sie selten zu finden ist, die für viele Zuschauer wahre Gänsehautmomente beschert. Dabei stellte er sich schon kurz später als ausgesprochen rittig, beweglich und schick in gleichen Anteilen unter dem Sattel dar. Langsam hat er genug Nachzucht auf top Niveau laufen, um sich als Vererber zu empfehlen.


Abstammung

Diamant de Semilly – Corrado I – Contender – Lord – Ramiro- Holsteiner Heroen gespickt mit bestem französischen Blut in der fallenden Hengstlinie. Das ist nicht alles, aber schon mal ein guter Anfang.

  • DiamantdS1
    DiamantdS1
  • DiamantdS2
    DiamantdS2
  • DiamantdS3
    DiamantdS3

Vater Diamant de Semilly gehört seit Jahren zu den weltbesten Springvererbern des WBFSH-Rankings. Er ist auch im hohen Alter noch eine Erscheinung mit einem Ausdruck und einer Präsenz, die beeindrucken. Ein hartes Pferd mit der Fähigkeit, dank optimaler Hüftkonstruktion, auch aus hohem Tempo große Höhen zu absolvieren und dies auch -trotz seiner vielfach kritisierten körperlichen Masse- durchschlagend vererbt.

Seine Eigenleistung unter Eric Levallois/ FRA ist mit Team-Gold bei der Weltmeisterschaft 2002 und EM-Team-Silber 2003 hervorragend.

Sicher vererbt sich Diamant de Semilly in der Erscheinung schon mal eher schwer und derb. Das stößt bei unseren Nachbarn westlich der deutschen Grenzen auf weniger Ablehnung, denn es sind Leistungspferde. In Frankreich bezeichnet man ihn durchweg als „Blutpferd“, weil er die Reaktionsschnelligkeit und den Geist für schwere Parcours mitbringt.

Zahllose Championatspferde hat Diamant de Semilly hervorgebracht und ist immer noch hochaktuell als Vererber. Unter seinen Nachkommen sind die gekörten Hengste: Emerald, Don VHP Z, Elvis ter Putte, Dominator Z.

Muttervater Corrado I, war mit Franke Sloothaak hoch erfolgreich.


Stutenstamm

Die Großmutter von Diarado hat 3 in S-Springen erfolgreiche Nachkommen, darunter C-Jay/ Johannes Ehning (5* Springen bis Nationenpreis Hickstead) und Concordia La Silla/ Rolf-Göran Bengtsson. Die dritte Mutter ist Mutter zu 5 S-erfolgreichen Springpferden, dabei ist Isny/ Felix Haßmann. Die vierte Mutter stellte ebenfalls 3 S-Springpferde, darunter Karibik/ Felix Haßmann.

Aus Diarados Holsteiner Mutterstamm 318 d 2 kommen die gekörten Hengste: Chello I bis III, Coriano, Corofino I und II, Martell I bis IV sowie die Springpferde Cabrio/Felix Haßmann, Carlucci/Richard Robinson/GBR, Carthago’s Sun/Andreas Kreuzer und Curtis/Daniel Deußer.


  • Diarado1
    Diarado1
  • Diarado2
    Diarado2
  • Diarado3
    Diarado3

Eigenleistung

Selten hat es ein Siegerhengst bei seiner Körung in Holstein so eindeutig an die Spitze des Jahrganges geschafft und dann als Deckhengst weit gebracht. Der Hengst war schon in jungen Jahren eine echte Erscheinung und hat jeden, der ihn gesehen hat, mit seiner unglaublichen Übersicht und Typschönheit in den Bann gezogen.

Zuchtleiter Dr. Nissen kommentierte damals: „Der Siegerhengst verbreitete eine unglaubliche Ausstrahlung, da er den perfekten Typ eines modernen Reitsportlers verkörpert. Die enorme Typausprägung ist gepaart mit einer sehr geschlossenen Oberlinie, einem starken Rücken und vier absolut korrekten Beinen. Die Grundgangarten steigerten sich vom ziemlich guten Schritt zum guten Trab und fanden ihren Höhepunkt beim optimalen Galopp. Das eigentliche Highlight seiner Darstellung war aber die Schau beim Freispringen. Vom ersten Sprung an zeigte er optimale Übersicht und arbeitete mit lockerem Körpereinsatz, hervorragender Beintechnik und unglaublichem Vermögen, was ihm die Note 10,0 einbrachte.“

Diarado wurde danach HLP-Sieger und konnte nach Seriensiegen in Springpferdeprüfungen auch beim Bundeschampionat die Bronzemedaille bei den 5-jährigen unter Bastian Freese gewinnen.

Seine sportliche Förderung stand dann aufgrund der züchterischen Frequentierung hintenan. Wenn ich ihn auf Hengstschauen und dem Turnier erlebt habe, war er stets routiniert und souverän. Diarado wurde im Springsport bis 1,50m vorgestellt, mehr  braucht er denke ich nicht zeigen.

  • Diarado4
    Diarado4
  • Diarado6
    Diarado6
  • Diarado5
    Diarado5
  • Diarado7
    Diarado7
  • Diarado8
    Diarado8


Vererbung

Mittelrahmig und gut geschlossen bei hoher Elastizität und Leistungsbereitschaft, dafür steht Diarado.

Mir wurden in den ersten Jahrgängen von Diarado etliche 3-jährige Stuten nach dem ersten Freispringen von enttäuschten Züchtern angeboten. Bei einigen musste ich mich doch sehr zusammennehmen, sie nicht mitzunehmen. Die meisten davon für kleines Geld und heute S-erfolgreich.

Mittlerweile hat er alle Kritiker belehrt. Aus zahlreichen Anpaarungen hat er eine ganze Armada von erfolgreichen Sportpferden gestellt, die sich vor allem auch damit auszeichnen, dass sie unter Amateuren gut funktionieren. Zwischenzeitlich wurden für seine Nachkommen wieder sehr gute Preise erzielt, den großen Run sehe ich in Deutschland aufgrund der schieren Anzahl der Nachkommen als erledigt an. Ich denke, er wird im Ausland aktuell mehr gewürdigt und genutzt als zuhause.

Ich halte ihn aber für einen Vererber, der sportliche Nachkommen macht, die optisch gefällig sind und in der Breite eine ausnehmend gute Rittigkeit mitbringen. Ein Traum für alle Amateure und Profis gleichermaßen. Viele sind mit Junioren erfolgreich, man denke auch an Daniels Jack S/ Michael Jung, der mittlerweile unter Tiara Bleicher internationale Children Prüfungen läuft.

Ein Hengst, der nicht nur im Springen mit 15% S-erfolgreichen Nachkommen auffällt, sondern auch in der Vielseitigkeit liefert und sogar ein S-Dressurpferd stellen kann. Der gekörte Hengst Dynamite Jack (MV: Grundy man xx) war beim Bundeschampionat der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde auf dem 4. Platz im Finale.

Ich bin kein Fan von Qualität aus der Masse und meide daher viele Hengste, die viel gedeckt haben und in meinen Augen überbewertet sind. Wenn sich Qualität beweist, möchte ich eigentlich nicht den 1.001 Nachkommen eines Hengstes produzieren. Außer ich bin restlos überzeugt.

Der vergleichsweise niedrige Anteil der Erfolge in den hohen Klassen im Springen schreibe ich in Teilen der Amateurtauglichkeit und guten Vermarktbarkeit der Nachzucht von Diarado zu. Der Großteil der Nachkommen findet sich im Sport auf 1,40m-1,45m Niveau und damit nicht über maximale Abmessungen wieder. Er steht demnach nicht unbedingt für brachiales Vermögen, sondern eher Cleverness und Rittigkeit, das zeichnet die Nachkommen wirklich aus. So sehen für mich Pferde aus, die beim Reiten Spaß machen.

Aber es wäre falsch, den Hengst deswegen zu unterschätzen. Allein aus dem ersten Jahrgang 2009 gibt es mit Dicas/ Margie Goldstein-Engle (Sieg Hamburg S****4-Sterne) und Don Diarado/ Maurice Tebbel (Bronze Weltmeisterschaft Tryon 2018) bereits zwei Nachkommen in Championats-Qualität. Und weitere Pferde wie Eldorado S/ Jeroen Dubbeldam und Diaron/ Patrick Stühlmeyer sind auf dem besten Weg dorthin. Ich denke, da kommt noch eine ganze Menge nach.

  • Dicas2
    Dicas2
  • Dicas1
    Dicas1
  • Dicas3
    Dicas3

In der Vererbung spiegeln sich die über 50% Blutanteil des Hengstes positiv wider. Die Nachkommen sind oft veredelt und typschön. Als reinerbig dunkler Hengst macht er die Träume von Mädchen (und Hengsthaltern) von einem schicken, schwarzen Nachkommen mit hoher Sicherheit wahr. Dank der hervorragenden Eigenleistung dieser Nachkommen werde ich das nicht gegen ihn verwenden. 😉

Die Tücken in der Vererbung von Diarado sind sicher die Streuung in der Größe (oft kleine Nachkommen) und ein hängendes Vorderbein im Sprungablauf. Beides Dinge, an denen ich mich nicht übermäßig störe.

Das hängende Vorderbein wird immer wieder von Züchtern kritisiert, aber ich denke, das wird überbewertet. Denn es steht in keinem Verhältnis zu Vorsicht oder Vermögen am Sprung und viele Spitzenpferde zeigen diesen effizienten Ablauf. Wie schon bei I’m Special de Muze im Portrait erwähnt, stört mich das nicht, solange Vorsicht gegeben ist.

In Sachen Größe setzte ich auf meine Zaubermaus, die bisher zwei große Nachkommen gebracht hat und deren Lazio-Tochter wunderbar langbeinig daherkommt. Auch deren Mutter Dance and win xx hat mit verschiedenen Hengsten immer größer vererbt als sie selber war. Das Risiko ist daher überschaubar.


Gekörte Söhne

Diarado hat rund 50 gekörte Söhne allein in Deutschland. Bei den Söhnen überzeugt mich bisher noch keiner so deutlich wie der Vater und Großvater, mit ein Grund, warum es das Original sein soll.

  • Diacontinus2
    Diacontinus2
  • Diacontinus1
    Diacontinus1
  • Diacontinus3
    Diacontinus3

Diacontinus ist zahlenmäßig stark als Vererber in Erscheinung getreten und auch sportlich ordentlich vorgestellt worden. Für mich verkörpert er aber nicht die Attribute von Eleganz und Geschmeidigkeit in dem Maße, wie ich sie mit Diarado in Verbindung bringe und damit scheidet er für mich als Hengst aus.

Der vielversprechende Hengst Dinken (immerhin Holsteiner Landeschampion) ist nach Erfolgen in Jungpferdeprüfungen sportlich von der Bildfläche verschwunden. Dagegen stehen Darjeeling/ Huranan mit Springen bis 1,50m und Diatendro mit Erfolgen bis 1,35m, Diaron als Doppel-Bundeschampion und mittlerweile S** Erfolgen zu Buche. Auch Don Diarado (stellte den OS Siegerhengst Don Tryon) und Diego de Semilly haben mich sportlich überzeugt und gehören zu den interessanteren Hengst-Söhnen.


Warum nicht schon früher?

Für mich hat der Vater Diamant de Semilly an Blut angepaart immer die interessantesten Ergebnisse gebracht (siehe Quickly de Kreisker und Kalaska de Semilly mit jeweils 63% VB Anteil). Auch wenn es von Diarado immer hieß, er würde veredeln, hatte ich von Anfang an die Ambition, ihn auf eine blutgeprägte Stute zu nutzen.

Ich gebe offen zu, dass das Preisgefüge und vor allem die nicht besonders züchterfreundlichen Deckkonditionen mich lange davon abgehalten haben.

Auf der Körung 2012 in Vechta habe ich einen Junghengst von Diarado/ Quattro B/ Vollkorn xx kennengelernt, der mich mit seinem Auftritt nachhaltig beindruckt hat und meine Phantasie beflügelt. Er wurde dank viel gekasper in der Freispringreihe nicht gekört (ich hatte den Eindruck, ihm hätte eine lange Schrittphase vor seinem Auftritt zum abreagieren gut getan). Er hat das Ganze Prozedere nicht wirklich ernst genommen, aber war ein Bild von Sportlichkeit und Geist. Ein richtiger Athlet, den die gestellten Aufgaben auf der Körung offensichtlich eher gelangweilt haben.

  • Diarrado-Quattro-Vollkorn1
    Diarrado-Quattro-Vollkorn1
  • Diarrado-Quattro-Vollkorn2
    Diarrado-Quattro-Vollkorn2
  • Diarrado-Quattro-Vollkorn3
    Diarrado-Quattro-Vollkorn3

Viele Jahre später finde ich ihn (als Wallach) im Turniersport wieder. Diago B van het Aegroschot ist in den Ergebnislisten bis 1,40m international unterwegs. Das hat in meinen Augen die größere Aussagekraft, was die Qualität des Pferdes angeht. Mein damaliges Gespür hat mich nicht getäuscht: Das ist eine Blutkombination, die sich sinnvoll ergänzt und zum Nachahmen einlädt.

  • Diago
    Diago


Warum für die Zaubermaus?

Mit bereits zwei Stutfohlen aus meiner Zaubermaus bin ich langsam in der Luxussituation, nur noch das Beste nutzen zu wollen. Denn natürlich habe ich eine lange Liste an möglichen Hengsten im Auge, doch die Nutzung von Diarado ist gewissermaßen die Erfüllung eines lang gehegten Traums. Gleichzeitig habe ich große sportliche Erwartungen an solch eine Anpaarung.

Für mich ist Diarado ein bewährter Vererber von Weltformat, der auf keiner Rangliste fehlt und diese Dominanz in meinen Augen in Zukunft noch ausbauen wird. Denn hier schlummern ebenfalls große Qualitäten als Muttervater, die ich mir in meiner Zucht gerne sichern würde. Dazu ist der Hengst aber allemal interessant genug für Sportreiter, um auch ein Hengstfohlen gut unterzubringen.

Ein Traum wird wahr, als meine Zaubermaus im ersten Anlauf aufnimmt!