Tagebuch Lucia


03.04.2016 - Sie ist da!

Kurz vor Mitternacht klingelt das Telefon. Lucy ist bereits seit Tagen in der Abfohlbox unter Beobachtung, aber heute ist es dann wirklich soweit! Um Punkt 23:58 Uhr erreichen mich bereits die ersten Fotos des frisch geschlüpften Fohlens (siehe unten). Das ging ja flott! Und damit ist mein erster Wunsch bereits in Erfüllung gegangen, die reibungslose Geburt. Dann die wunderbare Nachricht "es ist eine Stute", womit der zweite Wunsch ebenfalls in Erfüllung gegangen ist. Und dann wird noch die Farbe durchgegeben: "Fuchs".

Mein Gedankengang dazu: Hä, Fuchs? Wo kommt das denn her? Vielleicht habe ich mich zu sehr auf die Erfüllung von Wunsch Nummer 3: "kein Schimmel" konzentriert (ich weiß, ein gutes Pferd hat keine Farbe; aber ich muss die Pferde schließlich putzen!). Da keins der Elternteile Fuchs ist, hatte ich diese Option irgendwie nicht so auf dem Schirm. Geantwortet habe ich: "Farbe und Abzeichen sind egal". So ist es auch. Wem so viele Wünsche auf einmal erfüllt werden, der verzichtet gern auf derlei Details. Ich war in dem Moment einfach überglücklich!



 

 

13.04.2016 - Gipfelstürmer!

Die Kleine hat im eintönigen Paddock schnell den einzig vorhandenen Erdwall für ihr ausgiebiges Power-Ausdauer-Training entdeckt. Der ca. 1 Meter hohe Wall übt scheinbar eine magische Anziehungskraft auf Fohlen aus, denn er wird zielsicher für Wendemanöver, Levaden und dergleichen aufgesucht.

 

 

 

 

 

 

16.05.2016 - Buschtraining ;-)

Ein paar Impressionen von der Fohlenweide, die -wie ich finde- ganz wunderbar mit allerlei Hecken, Hügeln und Waldstücken besprenkelt ist. Der perfekte Fohlen-Kindergarten, der zum spielen und klettern geradezu einlädt.

 

 

 

 

 

 

 

22.05.2016 - Selfie mit Fohlen

Wir erliegen dem Selfie-Wahn... im wahrsten Sinne des Wortes!

Weil keiner dabei ist, muss das Handy-Selfie reichen, um ein kleines Foto mit der liegenden Lucia zu schiessen. So jedenfalls der Plan. Während ich der zu dem Zeitpunkt noch wachen Lucia näherrücke, damit wir beide ins Bild passen, interpretiert Lucia die Kuschel-Session auf ihre eigene Art und lässt mir prompt den Kopf in den Arm fallen und schläft tief und fest ein. Kleiner Vertrauensbeweis und glückliche Momente als lebendes Fohlen-Kissen.

 

 

 

 

 

 

 

28.05.2016 - Und wer fotgrafiert den Fotografen?

Endlich ein richtiges Bild von uns Beiden beim Halfter-Führtraining. Macht sie auf Anhieb super, die Kleine!

 

 

 

 

 

 

 

01.09.2016 - Stampede!

Eigentlich wollte ich schon gefahren sein, nachdem die Sonne über den Hügeln verschwunden war. Aber gerade wenn die Sonne weg ist, kommt an einem so warmen Spätsommertag oft Leben in die Herde. Also blieb ich noch einen Moment, in der Hoffnung auf ein paar Action-Bilder von den Fohlen. Eine gute Idee! Denn nicht nur die Fohlen, sondern gleich die gesamte Garde der dunklen Dressur-Stuten, hatte kurz darauf tatsächlich ihre wilden 5 Minuten und tobte bockend durch den Sand.

Stampede! Denn das ist kein Nebel, sondern Sand, der da durch die Luft wabert. Trotz ca. 15 Hektar Weidefläche findet der Spaß nämlich im Sandkasten am Eigang der Weide statt. Mir wird auf freier Fläche mittenmang im Getümmel etwas mulmig - fehlt mir gerade noch, von einer unachtsamen Merry im Geschwindigkeitsrausch niedergemäht zu werden, aber was tut man nicht für ein paar Action-Fotos...

 

 

 

 

 

Die beiden Springstuten stehen derweil mit ihren aufgeregten Fohlen bei Fuß geschlossen am Rand und schauen sichtlich irritiert zu, während die Herde bockend durch den Sand pflügt. Was ist noch gleich der Anlass? Aber auch auf den Zuschauerrängen steigt die Stimmung und die kleine Hermes kann irgendwann nicht mehr an sich halten und hüpft mit gewaltigen Sätzen um ihre Mutter herum. Lucy will kein Spielverderber sein und powert ein paar Runden mit, wobei die dicke Dame ein Tempo vorlegt, dass die Kleine Mühe hat mitzuhalten und der Staub nur so wirbelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

info@sportundzucht.de